Wie man natürliches Kollagen nutzt und es stimuliert

Kollagen ist ein wichtiges Protein, das der Körper braucht, um die Haut jung und gesund zu halten. Um sein Wachstum anzuregen, gibt es eine Reihe von einfach anzuwendenden Mitteln und Produkten, die dir helfen können, dieses Ziel zu erreichen.

Menschen wie du, die sich gesunde Haut wünschen, werden die Informationen in diesem Leitfaden über die Verwendung und Stimulation von natürlichem Kollagen bestimmt hilfreich finden.  

Was ist Kollagen?

Mit zunehmendem Alter produziert der Körper weniger Kollagen, was zu Falten und Gelenksteifigkeit führt. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass es eine der häufigsten Formen von Eiweiß in unserem Körper ist. 

Es findet sich in vielen Geweben von Muskeln, Knochen, Sehnen, Blutgefäßen und im Verdauungssystem. Wenn wir über Kollagen sprechen, beziehen wir uns oft auf die Vorteile, die dieses Protein für die Haut haben kann. Doch es ist auch wichtig zu wissen, wie es verwendet wird und wo man es bekommen kann.

Was tut Kollagen für die Haut?

Wenn eine Person älter wird, produziert ihr Körper weniger Kollagen. Dieser Mangel an Kollagen verursacht die üblichen Anzeichen der Alterung. Falten, schlaffe Haut und steife Gelenke sind alles Symptome für einen Mangel an Kollagen. 

Wenn der Kollagengehalt hoch ist, fühlt sich die Haut weich und glatt an. Dieses Protein hilft der Haut und dem Haar, sich zu erneuern und repariert zu werden. Außerdem hält es die Haut feucht. 

Mit zunehmendem Alter neigt unser Körper jedoch immer weniger dazu, Kollagen zu produzieren. Deshalb ist es notwendig, eine Reihe von Produkten zu verwenden, um die Produktion anzuregen.

 

Wege zur Steigerung von Kollagen

Es gibt viele Möglichkeiten, den Kollagengehalt zu erhöhen. Man kann seine Ernährung mit Lebensmittel ergänzen, ein Nahrungsergänzungsmittel einnehmen oder eine neue Übung in den Tagesablauf aufnehmen.


1) SanaExpert ElaBeauté 

Die erste Möglichkeit, das Kollagen in deinem Körper zu erhöhen, ist die Verwendung eines Nahrungsergänzungsmittels wie SanaExpert ElaBeauté. Dieses Produkt fördert eine gesunde Haut, indem es ihr Elastizität verleiht und die Zeichen der Hautalterung mindert. Es hat auch eine positive Wirkung auf Haare und Nägel. 

SanaExpert ElaBeauté kombiniert den Rohstoff Verisol F, Fischkollagen, mit anderen natürlich vorkommenden Mikronährstoffen. Dazu gehört Traubenkernextrakt.

Die anderen Inhaltsstoffe, die du in diesem Supplement findest, sind: Hydrolysiertes Fischkollagen; Weintrauben (Vitis vinifera L.) ), Samen, Extrakt titriert mit 65% OPC; Vitamin C (L-Ascorbinsäure); Coenzym Q10 (Ubichinon); Zinkgluconat; Eisenbisglycinat; Vitamin A (Retinylacetat); D-Biotin; Inulin; Säuerungsmittel: Zitronensäure; Farbstoff: Hibiskusblüten (Hibiscus sabdariffa) Pulverextrakt; Süßstoff: Sucralose.

Die Anwendung ist wirklich sehr einfach. Tatsächlich musst du nur einen Löffel in 150 ml Wasser verdünnen und einmal täglich trinken, um schon nach den ersten Anwendungen zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen. 

2) Vitamin C

Vitamin C ist eines der bekanntesten Vitamine. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass der Körper Vitamin C nicht selbst herstellen kann. Es muss über eine ausgewogene Ernährung mit viel Zitrusfrüchten und Gemüse aufgenommen werden. 

Vitamin C spielt eine wichtige Rolle beim Schutz der Haut und bei der Bildung von mehr Kollagen im Körper. Viele Hautpflegeunternehmen fügen ihren Schutzcremes Vitamin C zu, um eine bessere Wirkung zu erzielen. 

Im Allgemeinen kann Vitamin C auch als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

3) Aloe vera Gel

Aloe-Vera-Gel wird oft zur Behandlung von Sonnenbrand oder Hautausschlägen verwendet. Es wird jedoch gesagt, dass Aloe vera noch weitere Vorteile hat, wie z.B. die Stimulierung der Produktion von Kollagen und Hyaluronsäure im Körper. Es scheint, dass die Aloe tatsächlich das Wachstum der richtigen Zellen anregt.

Es kann sehr nützlich sein, Hautpflegeprodukte zu verwenden, die Aloe enthalten. Es kann als topische Creme verwendet oder als orale Ergänzung eingenommen werden.

4) Ginseng

Ginseng ist kein neues Produkt, das verwendet wird. Im Gegenteil, sie wurde in der traditionellen Medizin schon immer berücksichtigt. Eine Studie aus dem Jahr 2012 ergab, dass Ginseng die Menge an Kollagen im Blutkreislauf erhöhen kann. 

Ginseng hat auch entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften. Forscherinnen und Forscher haben auch festgestellt, dass Ginseng das Potenzial hat, die Alterung der Hautzellen aufzuhalten. Ginseng wird oft in Form von Tees, Tinkturen und Nahrungsergänzungsmitteln angeboten.

5) Antioxidantien

Antioxidantien sind Substanzen, die den Körper vor freien Radikalen schützen, also vor Molekülen, die zu Schäden in deinem Körper beitragen können. Es ist wichtig zu wissen, dass nicht alle Antioxidantien die Produktion von Kollagen erhöhen, aber sie sorgen dafür, dass es die bestmögliche Arbeit leisten kann. 

Es gibt viele verschiedene Arten von Antioxidantien, die die Haut auf unterschiedliche Weise schützen und verjüngen können. Antioxidantien kommen in der Natur und in Lebensmitteln in Hülle und Fülle vor. Einige der Lebensmittel und Getränke, die Antioxidantien enthalten, sind zum Beispiel:

  • Grüner Tee 
  • Blaubeeren
  • Lakritzextrakt
  • Maulbeerextrakt
  • Granatapfelextrakt
  • Kaffee-Extrakt
  • Zimt
  • ätherische Öle von Basilikum, Oregano und Thymian

6) Retinol

Retinol ist eine andere Art von Antioxidans, das häufig verwendet wird, um den Kollagengehalt der Haut zu erhöhen. Es trägt dazu bei, die Lebensdauer des Kollagens zu verlängern und bestimmte Enzyme zu blockieren, die Kollagen zerstören, was es zu einer perfekten Ergänzung für viele Hautpflegesets macht.

7) Rotlichttherapie

Einigen Studien und Untersuchungen zufolge können Hautbehandlungen auch eine Rolle bei der Stimulierung der Kollagenproduktion spielen. Eine solche Behandlung ist die Rotlichttherapie, die für eine erhöhte Kollagenproduktion sorgt, indem sie das Erscheinungsbild von Falten und die Elastizität der Haut verbessert. 

Die Rotlichttherapie ist eine nicht-invasive Methode zur Steigerung des Kollagens, die keine Nebenwirkungen hat.

8) Schutz der Haut vor der Umwelt

Ein weiteres Mittel, damit sich Kollagen entwickeln kann, ist der ständige Schutz deiner Haut. Du könntest sogar in Erwägung ziehen, ein Sonnenschutzmittel zu verwenden, um deine Haut vor der Sonne, anderen klimatischen Faktoren oder Stress und Umweltverschmutzung zu schützen. 

Du solltest wissen, dass es wichtig ist, dass beschädigte oder abgestorbene Zellen immer ersetzt werden sollten. Um dies zu erreichen, ist es wichtig, die Haut sauber zu halten, indem du sie täglich wäschst. Auf diese Weise kannst du das bereits vorhandene Kollagen schützen. 

An sonnigen Tagen sollte man immer einen guten Sonnenschutz tragen. Außerdem solltest du dein Gesicht, wann immer möglich, mit einem Hut schützen. An sehr hellen Tagen kann eine Sonnenbrille auch helfen, das empfindliche Kollagen um die Augen zu schützen.

Mythen über Kollagen

Einer der größten Mythen über die Verwendung von Kollagen ist, dass es direkt auf die Haut aufgetragen werden kann. Tatsächlich sind Körpercremes, Lotionen, Salben und viele andere Produkte dieser Art seit vielen Jahren beliebt. 

Die Realität sieht jedoch anders aus. Die Kollagenmoleküle sind zu groß, um die Hautschichten zu durchdringen. Deshalb sind manche Cremes nichts weiter als eine Verschwendung von Geld und Zeit. 

Eine der effektivsten Möglichkeiten, die Kollagenbildung anzuregen, ist die Verwendung von Produkten wie SanaExpert ElaBeauté. Dieses natürliche Pulver, kann in Wasser verdünnt und einmal täglich nach einer Mahlzeit getrunken werden. Die Ergebnisse sind unmittelbar und wirklich zufriedenstellend.

vorheriger Beitrag
nächster Beitrag

Empty content. Please select category to preview