Entdecke die Vorteile von Ulmenextrakt für die Darmflora

Jeder hat schon einmal unter Magen- oder Darmproblemen gelitten, oft verursacht durch eine suboptimale Verdauung oder eine ungesunde Darmflora.

Darmerkrankungen können uns zu jeder Zeit in unserem Leben treffen und manchmal eine große Unannehmlichkeit in unserem täglichen Leben darstellen.

In diesem Artikel stellen wir dir die enormen Vorteile von Ulmenextrakt vor, einer Pflanze, die seit der Antike für ihre Wirkung auf das Verdauungssystem bekannt ist. Ulmenextrakt ist auch einer der vielen Bestandteile von Gastro Forte, dem natürlichen Ergänzungsmittel von SanaExpert für deine Darmgesundheit.

Was ist die Darmflora und wie wichtig ist sie?

Die Bakterienflora ist nichts anderes als eine Reihe von Mikroorganismen, die in unserem Darm und Verdauungssystem leben. Dieses bakterielle Ökosystem ist für die Erhaltung der Gesundheit unseres Darms nerlässlich, das es zahlreiche äußerst wichtige Funktionen erfüllt.

So liefert die Bakterienflora zum Beispiel die Vitamine K oder B12 und vor allem kurzkettige Fettsäuren, die der Mensch sonst nicht herstellen könnte. 

Außerdem schützt die Darmflora unseren Körper vor Krankheitserregern und trägt zur Entwicklung von Darmzotten und Epithelzellen bei, die die epitheliale Barriere bilden.

Eine gesunde Bakterienflora befindet sich in einem Zustand, der "Eubiose" genannt wird, d.h. in einem mikrobiotischen Gleichgewicht. 

Diese Harmonie zwischen der bakteriellen Darmflora und unserem Körper kann jedoch aus einer Reihe von Gründen gestört werden. Tatsächlich können die meisten Beschwerden im Darm auf eine ungesunde Bakterienflora zurückzuführen sein.

Mit anderen Worten: Es kann ein Ungleichgewicht zwischen den beiden Bakterienarten (gute und schlechte) in unserem Körper bestehen, das als "Dysbiose" bezeichnet wird und mehr oder weniger schwere Darmerkrankungen verursachen kann.

Was sind die häufigsten Folgen von Störungen der Darmflora?

Die bereits erwähnte Dysbiose, also die Störung der Darmflora, ist die Quelle zahlreicher und sogar schwerwiegender Folgen für unseren Organismus.

Zunächst einmal muss gesagt werden, dass die Erscheinungsformen nicht immer klar und präzise sind. Im Allgemeinen konzentrieren sich die häufigsten Symptome fast ausschließlich auf den Magen-Darm-Trakt und bestehen aus Bauchblähungen, Verstopfung oder Durchfall, Schweregefühl, Blähungen oder Meteorismus.

Andererseits treten auch seltener Symptome auf, die nichts mit dem Magen-Darm-Trakt zu tun haben, wie Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Für Frauen besteht außerdem das Risiko von urogenitalen Infektionen wie bakterieller Urethritis oder vaginaler Candidose.

Wir weisen auch darauf hin, dass das Darmmikrobiom durch eine Dysbiose die neurologische Entwicklung und das Verhalten von Menschen beeinflussen kann (wie es bei sehr alten Menschen oft der Fall ist) und auch das Herz-Kreislauf- oder Atmungssystem beeinträchtigen kann. Diesbezüglich laufen jedoch noch medizinische und wissenschaftliche Studien, um einen möglichen Ursache-Wirkungs-Zusammenhang zu ermitteln.

Kurz gesagt, die Pflege des Darms sollte für jeden absolute Priorität haben. Aber wir möchten dich beruhigen: Auch wenn die Ursachen für ein Ungleichgewicht der Darmflora nicht leicht zu finden sind, gibt es mehrere Schritte, die wir unternehmen können, um zum natürlichen Zustand des Gleichgewichts zurückzukehren.

Deine Gewohnheiten, das Wichtigste

Wenn man von Fällen mit besonders aggressiven Vorerkrankungen absieht, hängt die Veränderung der bakteriellen Darmflora bei einem gesunden Erwachsenen im Allgemeinen fast immer mit der Art der Ernährung zusammen.

Tatsächlich kann eine ungeordnete oder eintönige Ernährung, noch schlimmer, wenn sie durch so genanntes Junk Food belastet wird, unsere Darmflora (Mikrobiota) ernsthaft ernsthaft beeinträchtigen, mit schädlichen Auswirkungen auch auf mittlere und lange Sicht.

Das Gleiche gilt für übermäßigen Alkoholkonsum und die Einnahme bestimmter Medikamente (z. B. Antibiotika).

Auch die Auswirkungen von Stress und Ängsten auf deine Darmflora solltest du nicht unterschätzen. Beide psychologischen Zustände können sich auf lange Sicht in einer Schwächung unseres Immunsystems niederschlagen.

Einige Tipps, um deine Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen

Der wichtigste Ratschlag, um deine Bakterienflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ist, auf eine ausgewogene und vor allem abwechslungsreiche Ernährung zu achten, ungesunde Lebensmittel zu reduzieren und Alkoholmissbrauch zu vermeiden. Langsameres Kauen kann auch eine Überlastung deines Körpers während der Verdauung vermeiden.

Außerdem ist es wichtig, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst und genug Schlaf bekommst, mindestens 7-8 Stunden am Tag. Tatsächlich können niedrigere Werte ein Ungleichgewicht in unserer bakteriellen Darmflora begünstigen und die Beschwerden verschlimmern.

Wenn die Symptome hartnäckig und lang anhaltend und ohne ersichtlichen Grund aufgetreten sind, empfehlen wir außerdem eine Spezial-Untersuchung in Anspruch zu nehmen, um herauszufinden, ob eine mehr oder weniger ernsthafte Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegt.

Denk an die Zöliakie, die relativ häufig vorkommt: Wenn eine mögliche Unverträglichkeit entdeckt wird, ist es einfacher eine Diät zu erstellen, die darauf abzielt, das Gleichgewicht der Darmbakterienflora wiederherzustellen.

Schließlich empfehlen wir die Einnahme von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln zur Unterstützung deiner Darmgesundheit. In diesem Zusammenhang stellen wir unseren Bestseller Gastro Forte vor, ein Nahrungsergänzungsmittel, das zu einer optimalen Verdauung beiträgt und Magen-Darm-Störungen aktiv bekämpft.

Gastro Forte von SanaExpert mit Pylopass und Ulmenextrakt

Gastro Forte ist das natürliche Ergänzungsmittel von SanaExpert, das das Gleichgewicht deiner Darmflora verbessern und zu einer optimalen Verdauung beitragen kann.

Das Produkt ist besonders für Menschen geeignet, die unter Verdauungsstörungen und anderen Problemen im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt leiden. Darüber hinaus kann Gastro Forte verwendet werden, um die Bakterienflora nach einer komplexen Antibiotikabehandlung wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Der in Gastro Forte enthaltene Bakterienstamm Lactobacillus Reuteri Pylopass hat eine besonders hohe Bioverfügbarkeit und wird durch Fermentation von patentierten Bakterienstämmen gewonnen, was einer Kontamination durch Helicobacter pylori (die berühmten negativen Bakterien) entgegenwirkt.

Helicobacter pylori ist immun gegen Magensäure und nistet sich in den Magen-Darm-Wänden ein, was zu Beschwerden wie Gastritis oder Entzündungen führt.

Der in Gastro Forte enthaltene Bakterienstamm ist in der Lage, diese krankheitserregenden Bakterien zu bekämpfen und sie über den Stuhl auszuscheiden, was zum Wohlbefinden unseres Darms beiträgt.

Außerdem hilft die Einnahme von Probiotika während der Schwangerschaft der Mutter, ihr Verdauungsgleichgewicht aufrechtzuerhalten, damit sie alle für ihre Ernährung notwendigen Nährstoffe aufnehmen kann. 

Zusätzlich zum Hauptbakterienstamm enthält Gastro Forte Ulmenextrakt mit reinigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften. 

Die am häufigsten verwendeten Teile der Ulme sind die Rinde und die Blätter. Im nächsten Abschnitt erfährst du mehr über den wertvollen Ulmenextrakt, der seit der Antike wegen seiner fast wundersamen Eigenschaften verwendet wird.

Das sind die Vorteile von Ulmenextrakt

Ulmenextrakt wird seit langem in der traditionellen Kräutermedizin verwendet, vor allem in Asien und von den indigenen Völkern Nordamerikas. 

Im Mittelalter und bis zum Amerikanischen Revolutionskrieg wurde die Ulme zur Behandlung von Soldatenwunden und zur Förderung der Heilung eingesetzt. Vor allem Feldulme und Rotulme werden immer noch für medizinische Zwecke verwendet.

Ulmen wachsen normalerweise an Flussufern oder Waldrändern und es gibt etwa 45 Arten in Eurasien und Nordamerika. Sie alle haben bedeutende medizinische Eigenschaften gemeinsam.

Die in der Ulme enthaltenen Gerbstoffe hemmen nämlich Entzündungen und regen die Verdauung an, indem sie die Gallenproduktion fördern. Im Allgemeinen sind die Organe, die von der phytotherapeutischen Wirkung betroffen sind, der Darm, die Leber und die Gallenwege, die Ausscheidungsorgane, das enterische Nervensystem, die Nieren, der Magen und die Harnwege.

Zusammenfassend lassen sich die wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Ulmenextrakt wie folgt beschreiben

Hilft bei Magenreflux und Verdauungsstörungen;

Reizlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften zum Schutz der Darmwände und Schleimhäute.

Nützlich bei Laryngitis und anderen Entzündungen der oberen Atemwege.

In Gelform und zur äußerlichen Anwendung beschleunigt es die Heilung von Wunden und Schürfwunden und kann Akne, Dermatitis und Herpes bekämpfen.

Außerdem ist Ulmenextrakt, wie viele Gerbstoffe, eine adstringierende Substanz, die gefäßverengende Eigenschaften hat und als Mittel gegen Durchfall eingesetzt werden kann.

Das Nahrungsergänzungsmittel Gastro Forte von SanaExpert ist natürlich und vegan und enthält 30 Kapseln für eine einmonatige Behandlung.